Anschrift

Metalldr√ľckerei
Bruno von der Thannen

J. G. Ulmerstraße 13
A - 6850 Dornbirn

Auszeichnung 1997-2000 als Dornbirner √Ėkoprofit-Betrieb!

Auszeichnung 1997-2000 als Dornbirner √Ėkoprofit-Betrieb!

Umweltleistungen 2005
  • Beleuchtunsoptimierungen:

    Anstatt zus√§tzlicher Leuchtstoffr√∂hren wurde die alte Beleuchtung durch neue Leuchtstoffr√∂hren und Reflektoren ersetzt, wodurch 100% mehr Licht die Hallen erhellt. Das bedeutet bei 3.000 Betriebsstunden eine Stromersparnis von 7.560 kWh j√§hrlich und ist somit eine Entlastung f√ľr die Umwelt.



Umweltprogramm 1999
  • Anschaffung eines K√ľhlwasser-beh√§lter f√ľr Schwei√üanlage, dadurch Einsparung von Frischwasser

  • Ausbau der Abfallb√∂rse

  • Verminderung der Staubemissionen durch Schwefels√§urebad

Grund f√ľr die Teilnahme bei √Ėkoprofit 97/98:

Auch f√ľr uns als Kleinbetrieb ist das Mitgestalten unserer Umwelt ein wichtiges Thema. Letztlich kommt es auf jeden Einzelnen an, wenn es darum geht, unseren gesunden Lebensraum durch M√ľllvermeidung und Schonung der Ressourcen zu erhalten.

Grund genug f√ľr unser Unternehmen, sich am √Ėkoprofit zu beteiligen.

Umweltleistungen 1998
Organisation
Beleuchtungsoptimierungen
Abfallbörse
Abhaltung von 2 Kursen √ľber das P√§d. Institut
Einsparung von 1.500 kwh
Ersatz
Mehrwegbehälter
Anschaffung einer Computeranlage mit Fax-Modem
Einsparung von Papier und Strom
Wiederverwertung
Wiederverwendung von Posterfolien
Wiederverwendung von Verpackungsmaterialien
kein Zukauf mehr erforderlich
Rohstoffe
Angeliefertes Verpackungsmaterial von benachbarten Firmen wird wiederverwendet. Weniger Kartonabfall

Wiederverwertung von Verpackungen ist eine Möglichkeit, größere Kreise zu ziehen. Dieses Prinzip gilt es zugänglich zu machen.

√Ėkoprofit AWK - Darstellung der wichtigsten √∂kologischen Belange und Umweltpolitik, -programme, -ziele, -management.

Dem Sinn von Langlebigkeit geben unsere Produkte eine neue Wertigkeit.

Wir tragen in diesem Sinne unserer Kunden Rechnung, wobei das Gewicht auf Weiterverwendung und nicht auf Entsorgung gelegt wird (Reparaturen von Kochtöpfen, Pfannen, Vasen usw.)

Ein hohes Ma√ü an Handarbeit r√ľckt die menschliche Arbeitskraft in den Mittelpunkt des Arbeitsprozesses.

In einer famili√§ren Atmosph√§re gewinnen die Mitarbeiter Freude und Selbstwertgef√ľhl aus ihrer Arbeit.

Mit Beh√∂rden, Nachbarn und der √Ėffentlichkeit pflegen wir einen offenen Dialog und betreiben eine aktive Informationspolitik.

Wir wissen, da√ü kleine Betriebe wertvoll sind. Diesen Gedanken gilt es weiterzuf√ľhren.